Hallo liebe Kinder, wir vermissen euch sehr.

Wie geht es euch?

Wie geht es euren Eltern?

 

Auf dieser Seite (siehe unten)  informieren wir Sie immer über die aktuellen Bestimmungen zur Corona Pandemie und dem Besuch der Kitas.

 

Wenn Ihr oder eure Eltern Fragen oder Probleme habt, sind wir täglich zwischen 8.00 - 12.00 Uhr telefonisch für Euch unter der 08230/5110 erreichbar oder per mail: info@diekleinenracker.de

 

Liebe Grüße,

Euer St. Vitus Team

Es gibt ein Krippenvideo.

Den Link finden Sie auf der passwortgeschützten Seite über den grünen Button.

Bemalt doch mal einen Stein und legt ihn vor unsere Kindergarten Türe.

Ein paar Steine liegen dort schon, vielleicht werden es ja noch mehr, wir freuen uns.

Aktuelle Informationen für unsere Eltern

01.06.2020

 

Folgende Kinder dürfen ab dem 15.06.2020 wieder in die Kinderkrippe:

  • Alle Krippenwechsler (die Kinder, die ab September in den Kindergarten wechseln)

 

Folgende Kinder dürfen ab dem 15.06.2020 wieder in den Kindergarten:

  • Alle Kinder die voraussichtlich zum Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden.

 

Bitte melden Sie sich immer erst telefonisch bei uns, bevor Sie Ihr Kind bringen.

Ob neue Formulare nötig sind oder nicht, ist aktuell noch nicht bekannt.

 

Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, sollen alle Kinder ab dem 01.07.2020 wieder die Kitas besuchen dürfen.

 

Newsletter zur Ausweitung der Notbetreuung ab dem 15.06.2020
344 NL Ausweitung Notbetreuung 15.06.pdf
PDF-Dokument [297.3 KB]

29.05.2020

 

Ab dem 15.06. sollen voraussichtlich, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, folgende Kindergruppen die Kita wieder besuchen dürfen:

  • Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen
  • Kindergartenkinder, die im Schuljahr 2021/2022 regulär eingeschult werden

Genauere Informationen liegen uns dazu leider noch nicht vor.

So 24.05.2020

 

Ab Montag den 25.05.2020 gelten neue Formulare für die Notbetreuung:

Erklärung zur Notbetreuung systemrelevant ab 25.05.
200522_erklarung_notbetreuung_kritische_[...]
PDF-Dokument [181.8 KB]
Erklärung zur Notbetreuung Alleinerziehende ab 25.05.
200522_erklarung_notbetreuung_alleinerzi[...]
PDF-Dokument [165.9 KB]
Erklärung zur Notbetreuung für Vorschulkinder ab 25.05.
200522_erklarung_notbetreuung_vorschulki[...]
PDF-Dokument [151.1 KB]
Erklärung zur Notbetreuung Geschwisterkind ab 25.05.
200522_erklarung_notbetreuung_geschwiste[...]
PDF-Dokument [152.6 KB]
Arbeitszeitnachweiß
Nachweis der tägl. Arbeitszeiten der Elt[...]
PDF-Dokument [147.7 KB]

Für alle Notbetreuungseltern im Kindergarten:

  1. Seit Montag den 11.05.2020 sind alle Stammgruppen besetzt.
  2. Bitte geben Sie Ihr Kind am Morgen an der Terrassentüre, bzw. Balkontüre der Stammgruppen ab, so müssen Sie die Einrichtung am Morgen nicht betreten und es gibt keinen Stau beim Hände waschen im Eingangsbereich.
  3. Geschwisterkinder müssen im Moment in einer Gruppe untergebracht werden. Eine Mitarbeiterin informiert Sie am Morgen, wo Ihre Kinder eingeteilt wurden.
  4. Eltern und externe Kinder ab 6 müssen beim Betreten der Einrichtung eine Maske tragen.
  5. Bitte bringen/holen Sie Ihr Kind alleine und nicht mit mehreren Personen ab und halten Sie Abstand zu anderen Eltern und Kindern.
  6. Wir bieten aktuell noch kein Mittagessen an, bitte geben Sie bei Bedarf mehr Brotzeit mit.
  7. Im Moment dürfen die Kindergruppen nicht miteinander spielen, auch nicht im Garten. Deshalb unterteilen wir unseren Garten in unterschiedliche  Bereiche.
  8. Wir halten uns so oft wie möglich im Freien auf, bitte achten Sie auf wettergerechte Kleidung und Sonnenschutz.
  9. Bitte geben Sie uns wenn möglich eine Woche im Voraus Bescheid, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten Sie die Notbetreuung benötigen, damit wir entsprechend planen können.
  10. Wir benötigen die Formulare zur Notbetreuung (siehe oben)

 

Kitas haben in der Notbetreuung diverse Auflagen zu erfüllen.

Aus diesem Grund gelten oben genannte Regelungen.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung in dieser schwierigen Zeit und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

19.05.2020

 

Ab Montag den 25.05.2020 gilt nun bestätigt:

  • Vorschulkinder dürfen ihre Kita wieder besuchen. Berechtigt sind die Kinder, die zum Schuljahr 2020/21 zur Einschulung an einer Grund- oder Förderschule tatsächlich angemeldet sind. Nicht erfasst sind Kinder, deren Anmeldung zur Einschulung zum Schuljahr 2020/2021 bereits möglich gewesen wäre, aber nicht vorgenommen wurde, zum Beispiel, weil diese zurückgestellt wurden oder den Korridor genutzt haben.
  • Geschwisterkinder von Vorschulkindern und Kindern mit (drohender) Behinderung, dürfen ebenfalls wieder ihre Kita besuchen, wenn sie in der gleichen Einrichtung (= Krippe und Kindergarten  müssen räumlich verbunden sind) betreut werden. Diese Kinder werden zwar mit dem Begriff „Geschwisterkinder“ umschrieben, auf ein Verwandtschaftsverhältnis kommt es aber ausdrücklich nicht an. Entscheidend ist, dass die Kinder in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Achtung,

bitte melden Sie sich erst telefonisch bei uns,

bevor sie Ihr Kind bringen.

 

Im nächsten Schritt der Ausweitung der Notbetreuung ist die Aufnahme von Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen sowie Kindern, die im Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden sollen, vorgesehen. Dieser Schritt kommt ab dem 15. Juni 2020 in Frage. Parallel zum Schulbetrieb könnten zu diesem Zeitpunkt auch die Schüler der 2. und 3. Klassen an den Tagen, an denen sie den Präsenzunterricht besuchen, wieder in den Horten betreut werden. 

Ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen diese Ausweitungen möglich sind, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab.

09.05.2020

 

Eine Notbetreuung wird aktuell angeboten...

  • wenn ein Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist und durch diese Tätigkeit sein Kind nicht betreuen kann,
  • wenn der Partner aufgrund eigener Erwerbstätigkeit beruflich abwesend ist und die Kinderbetreuung nicht übernehmen kann,
  • wenn der Partner zwar zuhause ist, aber bspw. aufgrund einer schweren Erkrankung die Betreuung nicht übernehmen kann.
  • Eine Alleinerziehende oder ein Alleinerziehender erwerbstätig ist und aufgrund dessen an der Betreuung seines Kindes gehindert ist,
  • ein Erziehungsberehtigter als Abschlusschüler/-in aufgrund der Teilnahme am Unterricht sein Kind nicht betreuen kann.

 

Eine Notbetreuung kann nicht genutzt werden,

wenn das Kind durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann.

(z.B. Partner, Großeltern, Onkel, Tanten, volljährige Geschwisterkinder... )

 

Weitere Voraussetzung:

  • Das Kind darf keine Krankheitssymptome  jeglicher Art aufweisen,
  • nicht in Kontakt mit einer Corona infizierten Personen stehen oder in den letzten 14 Tagen gestanden haben,
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

 

Folgende weitere Gruppen können die Notbetreuung

ab 11.05.2020 in Anspruch nehmen:

  • Kinder mit (drohender) Behinderung, für die ein Anspruch auf Eingliederungshilfe durch Bescheid festgestellt ist.
  • Kinder, deren Eltern einen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27 ff. SGB VIII) haben.
  • Kinder von studierenden Alleinerziehenden.

 

Sie benötigen für eine Notbetreuung die Erklärung zur Notbetreuung und einen Arbeitszeitnachweis Ihres Arbeitgebers.

(Download siehe unten)

 

Bitte melden Sie sich auf jeden Fall zuerst telefonisch bei uns, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen, wir müssen die Belegungszahlen im Voraus an das Landratsamt melden.

 

 

Informationsblatt für Eltern
200426_informationsblatt_fur_eltern_clea[...]
PDF-Dokument [169.2 KB]

 

Das müssen Sie tun, wenn Sie einen Anspruch auf die Notbetreuung haben und diese nutzen wollen: (Kriterien siehe 21.und 23.04.)

  1. Melden Sie sich vorher telefonisch bei uns an
  2. Berechtigung zur Notbetreuung
  3. Bestätigung ihres Arbeitgebers über ihre Arbeitszeiten      (Download siehe oben)

 

Neue Regelungen zur Notbetreuung ab Montag den 27.04.2020:

  1. Eltern müssen beim Betreten der Kita einen Mund-Nasenschutz tragen.
  2. Eltern und Kinder müssen in den Bring und Abholsituationen einen Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Eltern, Kindern und dem Personal einhalten.
  3. Es kann immer nur ein Erwachsener das Kind zum Bringen und Abholen begleiten. Weitere Personen müssen bitte vor dem Eingang warten.
  4. Wenn möglich, werden wir die Kinder im Garten, bzw. über die Terrassentüren in Empfang nehmen, so entfällt ein evtl. Stau beim Hände Waschen. Bitte am Montag im Büro klingeln, wir informieren Sie über Details.
  5. Bitte verlassen Sie beim Abholen zügig die Einrichtung und achten Sie darauf, dass Sie und ihr Kind beim Abholen Abstand zu andern Abholern halten.
  6. Das Personal trägt in der Kita überwiegend Schutzmasken. Bitte informieren Sie Ihr Kind darüber. Auch wir werden mit den Kindern darüber sprechen. Auf der Seite "Ideen für zu Hause" finden Sie ein Personalbild mit Masken, dies könnten sie sich gemeinsam anschauen.
  7. Ihr Kind kann die Notbetreuung nur besuchen, wenn es vollkommen gesund ist. Bei geringen Anzeichen von Erkrankungen muss es umgehend abgeholt werden.
  8. Wenn Sie oder ein anderes Mitglied der häuslichen Gemeinschaft in Quarantäne ist, darf das Kind die Einrichtung nicht besuchen.
  9. Aktuell gibt es kein Mittagessen in der Einrichtung. Bitte geben Sie mehr Brotzeit mit.

 

23.04.2020

 

Ergänzung zur Info vom 21.04.2020

 

Der Anspruch auf die Notbetreuung besteht nur während der tatsächlichen Arbeitszeit, nicht an den Tagen, wo man zu Hause ist.

 

 Alleinerziehend für die Berechtigung der Notbetreuung bedeutet:

Wenn das Kind mit dem Elternteil in einem Haushalt wohnt und in diesem Haushalt aktuell keine weitere volljährige Person wohnt, die als Betreuungsperson dienen kann.

 

Voraussetzung für die Nutzung der Notbetreuung ist künftig, dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann. Wenn also bspw. ein Partner berufstätig ist, der ander Partner nicht erwerbstätig ist oder Urlaub hat und zuhause die Kinderbetreuung übernehmen kann, kann das Kind nicht aufgenommen werden. Wenn der nicht erwerbstätige Partner dagegen zwar zuhause ist, aber bspw. aufgrund einer schweren Erkrankung die Betreuung nicht übernehmen kann, steht die Notbetreuung offen. Auch volljährige Geschwister können die Betreuung übernehmen, wenn sie zur Verfügung stehen.Kein Grund ist die berufsbedingte Abwesenheit des anderen Elternteils (z B. ein Elternteil arbeitet die ganze Woche in einer anderen Stadt etc.).

21.04.2020

 

Ab Montag den 27.04.2020 haben folgende Personen Anspruch auf eine Notbetreuung:

 

Erwerbstätige Alleinerziehende können an den Tagen, an denen sie arbeiten müssen ihre Kinder zur Notbetreuung anmelden, egal in welchem Berufsfeld sie tätig sind.

 

Bei Kindern mit zwei erziehungsberechtigten Elternteilen, genügt es, wenn  ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist um die Notbetreung an den Tagen wo er arbeiten muss in Anspruch nehmen zu können.

 

 

Das müssen Sie tun, wenn Sie einen Anspruch auf die Notbetreuung haben und diese nutzen wollen:

 

  1. Melden Sie sich vorher telefonisch bei uns an
  2. Berechtigung zur Notbetreuung
  3. Bestätigung ihres Arbeitgebers über ihre Arbeitszeiten

      (Download siehe unten oder bei uns in der Kita erhältlich)

 

 

Ihr Kind darf sich nicht in Quarantäne befinden und muss vollkommen gesund sein um die Notbetreuung nutzen zu können.

 

Ob weitere Hygieneauflagen, wie z.B. das Tragen einer Maske auch für Kinder gelten werden, ist uns leider noch nicht bekannt.

Sie finden die Buchungszeitenabfrage für September in Ihrem Briefkasten.

18.04.2020

 

Das aktuell geltende Betretungs- und Betreungsverbot, sowie die Regelung zur Notbetreuung in Kitas wurde bis zum 26.04.2020 verlängert.

 

Informationsblatt für Eltern
17.04._informationsblatt_fur_eltern_aktu[...]
PDF-Dokument [208.8 KB]
Erlass der Bayerischen Staatsregierung
16.04. Vollzug des Infektionsschutzgeset[...]
PDF-Dokument [141.7 KB]

 

Ab dem 27.04.2020 soll es Veränderungen für die  Kriterien der Notbetreuung geben, die aktuell von der Regierung ausgearbeitet werden.

 

Der Reguläre Betreuungsbetrieb kann wohl bis 10.05.2020 nicht statt finden.

 

Für den Monat April wurde in Krippe und Kindergarten kein Essensgeld und keine Beiträge abgebucht.

 

Sollten Sie Krippengeld beziehen, teilen Sie bitte dem Zentrum Bayern Familie und Soziales ZBFS das vollständige Entfallen des Kitabeitrages mit.

15.04.2020

 

In der heutigen Pressekonferenz unserer Bundesregierung wurde erklärt, dass Kitas und Schulen weiter geschlossen bleiben auch und die aktuellen Ausgangsbeschränkungen weiterhin gelten.

 

Von offizieller Stelle liegt uns heute noch nichts schriftliches vor, da in den Bundesländern wohl morgen detailliertere Regelungen beschlossen werden.

 

Somit werden wir wie es im Moment aussieht am 20.04.2020 nicht regulär öffnen können.

 

Die Notbetreuung soll eventuell um weitere Berufsfelder ergänzt und angepasst werden.

Wir informieren Sie auf unserer Internetseite über die aktuelle Situation.

 

Haben Sie Fragen, Probleme oder benötigen Sie einen Platz in der Notbetreuung?

Wir sind von Montag bis Freitag

zwischen 8.00 und 12.00 Uhr für Sie unter der 08230/5110 erreichbar oder per Mail unter der info@diekleinenracker.de

14.04.2020

 

Aufgrund der aktuellen Lage wurden für den Monat April in Krippe und Kindergarten kein Essensgeld und keine Beiträge abgebucht.

 

Sollten Sie Krippengeld beziehen, teilen Sie bitte dem Zentrum Bayern Familie und Soziales ZBFS das vollständige Entfallen des Kitabeitrages mit.

16.03.2020

 

Sollten Sie eine Notbetreuung für ihr Krippenkind oder Kindergartenkind benötigen oder sonstige Fragen haben, sind wir täglich

 

zwischen 8.00 und 12.00 Uhr telefonisch

 

 unter der 08230/5110 für Sie erreichbar,

 

oder per Mail: info@diekleinenracker.de

Links zur aktuellen Sachlage zum Thema Corona:

„Nummer gegen Kummer“

Wir helfen anonym und kostenlos - bei allen Fragen, Sorgen und Problemen.

 

Müttern, Vätern oder Großeltern und anderen Erziehenden steht mit dem Elterntelefon – 0800 – 111 0 550 ein qualifiziertes Beratungsangebot zur Verfügung. Die Beraterinnen und Berater der „Nummer gegen Kummer“ sind erster Ansprechpartner für alle Fragen, Probleme und in besonders kritischen Situationen. Bei Bedarf öffnen sie den Weg zu weiteren Hilfen.

KoKi

Ansprechpartner: Daniela Angerer 0821/2171

KoKi steht Eltern als Ansprechpartner zur gemeinsamen Suche nach geeigneten Hilfen zur Verfügung.

Eltern in schwierigen Lebenssituationen begleitet KoKi auf Wunsch, von der Schwangerschaft bis zur Einschulung.

Darüber hinaus unterstützen und stärken wir Mütter und Väter, damit sie feinfühlige, erziehungskompetente Eltern sind.

13.03.2020

 

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Betreuungsverbot erlassen.

 

Deshalb ist auch unsere Kita

 

von Montag dem 16.03.2020

bis einschließlich Freitag 17.04.2020

geschlossen.

 

Sollten sich während dieser Zeit Veränderungen ergeben, informieren wir Sie liebe Eltern hier auf unserer Internetseite.

 

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, bleiben Sie gesund.

 

 

 

Sag es mir – und ich vergesse es.

 

Zeige es mir – und ich erinnere mich.

 

Lass es mich selbst tun – und ich behalte es.

 

 

Konfuzius



 

Hallo! Guten Tag!

Γεια σας! Hello! مرحبا! Ciao! Alo! Merhaba! Bonjour! Cześć!

 

 

 Wir freuen uns über Ihr Interesse

an unseren Kindertagesstätten

im Herzen von Langweid. 

 

 

Die Kita St. Vitus besteht aus:

 

  • dem St. Vitus Kindergarten in der Foretstraße 6                         (früher im Mittelfeldweg 1)

         mit bis zu 150 Plätzen für Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

         und flexible Plätze für Kinder mit individuellem Förderbedarf.

         Die Kinder sind in 6 Stammgruppen unterteilt.

         

  • und der St. Vitus Krippe in der Foretstr. 4a

         mit 45 Plätzen für Kinder ab 11 Monaten und

         bis zu 3 Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf.

         Die Kinder sind in 3 Stammgruppen unterteilt.

 

 

Auf unserer Homepage möchten wir Sie über unsere Arbeit, basierend auf dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan und den Bildungsleitlinien, informieren und Ihnen einen kleinen Einblick in unseren Alltag ermöglichen.

 

Wir arbeiten teiloffen, mit Funktionsräumen. Dies bedeutet, dass Ihr Kind viele Räume des Hauses nutzen kann und gruppenübergreifende Freundschaften entstehen können. Unser Personal kennt alle Kinder. Näheres über unsere Pädagogische Arbeit erfahren sie unter dem Punkt

Unser Kindergarten Gebäude

Seit 01.09.2019 sind wir mit unseren sechs Kindergartengruppen im neuen Gebäude in der Foretstraße 6 zu finden.

 

Im Erdgeschoß und Obergeschoß befinden sich jeweils drei Gruppenräume, die zugleich Funktionsräume sind.

 

Ein paar Fotos vermitteln einen kleinen Eindruck vom neuen Haus:

 

Unser Krippen Gebäude

 

Seit 01. März 2015 sind unsere drei Krippengruppen im neuen Gebäude in der Foretstr. 4a zu finden.

 

Die hellen, großzügig gestalteten Räumlichkeiten bieten vielfältige Möglichkeiten für unsere Kleinsten. Neben den üblichen Gruppen- und Schlafräumen, stehen uns außerdem ein großer Spielflur, ein Essensraum, ein  Intensivraum und ein Bewegungsraum zur Verfügung.

 

Wir verbringen viel Zeit in unserem Außenbereich mit großem Sandkasten, Rutsche, Schaukel und vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten. Je nach Witterung gehen wir auch einfach nur spazieren, mit oder ohne unseren Krippenwägen oder besuchen den Kindergarten-Spielplatz.